Berlebachs Holzstative: Report 442- Testberichte

Früher waren Holzstative Gang und Gebe, doch heute scheinen sie in Vergessenheit geraten. Berlebach Stativtechnik, ein sympathischer kleiner Betrieb aus dem erfinderischen Sachsen (genauer: Mulda) bleibt den hölzernen Alternativen seit 1898 treu.

Dass die Stative jedoch nicht nur Einrichtungsgegenstände, sondern sehr gute Werkzeuge sein können, wird bereits beim Betrachten der Website offenbart.

Anfang 2019 habe ich mich dazu entschieden, ein Berlebach Report 442 zu kaufen. Die Entscheidung viel mir erstaunlich leicht, vermutlich weil ich schon im vorigen Mai die Möglichkeit hatte, ein Berlebach-Stativ in der Praxis zu testen.

„Berlebachs Holzstative: Report 442- Testberichte“ weiterlesen

Silvester – Fotoideen

Langzeitbelichtung an Silvester

Der Jahreswechsel steht an: Ein neues Jahr, gute Vorsätze und Feuerwerk. Und gerade dieses sieht sehr schön und spektakulär aus, buntes Feuerwerk, hohe, niedrige Raketen, breite und schmale Muster. Die Variationen sind beinahe grenzenlos.

Und Feuerwerk sieht nicht nur für uns gut aus, man kann auch schöne Fotos davon machen. Oben könnt ihr ein Foto aus der Nacht des 01.01.2018 sehen. Natürlich ist die Bildkomposition nicht so toll, ich habe das Bild auch nur vom Aussichtsturm aufgenommen. Mir war die Bildkomposition weitestgehend egal, ich wollte nur die Raketen und das Feuerwerk selber aufnehmen und zwar da, wo man es gut sieht. Für eine gute Bildkomposition hätte es sehr viel Vorbereitung gebraucht, Ich hätte mir schließlich nicht nur den Ort aussuchen, sondern auch noch die Flughöhe und -zeit der Rakete überlegen müssen. Mir ging es diesen Januar rein um das Prinzip dieser Fotos. Daher werde ich im Folgenden mehr auf die reine Umsetzung als auf die Planung der Fotos und Motive eingehen. Aber es sei auch gesagt, dass ich kein Profi bin und nur meine Erfahrungen mit euch teilen möchte, ich übernehme keine Garantie für ein nicht-perfektes Silvesterfoto ;-).

„Silvester – Fotoideen“ weiterlesen

Über Analogie und Digitalität

Nikon F801s

Ich fotografiere mit genau einer Kamera: Meiner D810. Allerdings benutze ich ebenfalls, wenn auch sehr selten, eine F5 und eine F801s (siehe oben).

Die Digitalfotografie hat für meine Situation erhebliche Vorteile: Sie ist günstiger, die Nachbearbeitung ist einfacher und ich kann mehr Bilder machen. 

Im Gegensatz dazu ist die Analogfotografie (wie hier betrieben) gut zum Lernen geeignet, jedes Bild ist kostbar und die Einstellungen müssen genau durchdacht werden. Sie schult den Fotografen im Benutzer, zwingt ihn, sich mit der Fotografie auseinander zu setzen.

„Über Analogie und Digitalität“ weiterlesen

‚Lange Weile des Mülls‘ – Hinter den Kulissen

Lange Weile des Mülls

Für dieses Bild habe ich zwei Anläufe gebraucht. Den Ersten nahm ich im April 2017, als ich meine D810 gerade neu hatte. Ich war noch relativ unerfahren in der Fotografie, hatte mehr theoretische als praktische Erfahrung.

Doch fange ich lieber mit dem Hintergrund des Bildes an. Ende 2016 fand ich in meiner Schule Aushänge für einen Fotowettbewerb vor, für den ich Bilder bis Anfang Mai 2017 oder so einsenden konnte. Ich hatte richtig Lust daran teilzunehmen, doch fehlte mir sowohl die Digitalkamera als auch die Erfahrung. Mir war fast klar, dass ich meine Kamera im März bekomme, daher habe ich schon Ideen für Fotos entwickelt.

„‚Lange Weile des Mülls‘ – Hinter den Kulissen“ weiterlesen

‚Die Bastei während eines Sonnenuntergangs‘ – Hinter den Kulissen

Die Bastei während eines Sonnenuntergangs

Im Mai 2018 war ich in Sachsen, genauer: in der Bastei. Mein eigentliches Zielfoto (um die Worte Stephan Wiesners aufzugreifen) war ein Photo der Basteibrücke mit der von rechts unten nach links oben verlaufenden Milchstraße im Hintergrund. Dafür wollte ich eine Mehrfachbelichtung anfertigen, zunächst die Basteibrücke mit den angrenzenden Felsen und der restlichen Landschaft während des Sonnenuntergangs gut belichten und dann die Milchstraße mit dem galaktischen Zentrum gegen ein bis zwei Uhr mit einer Langzeitbelichtung von wenigen Minuten aufnehmen. Jedoch gab es einige Einschränkungen, von denen sich manche vor, während oder nach der eigentlichen Aufnahmezeit herausstellten.

„‚Die Bastei während eines Sonnenuntergangs‘ – Hinter den Kulissen“ weiterlesen

Meine Website als Darstellung meiner Kunst

Ich bin kein Profifotograf. Ich habe erst im März 2017 richtig mit der Fotografie angefangen und betreibe sie als Hobby. Dennoch versuche ich stets bestmögliche Resultate zu erzielen, was auch dazu führen kann, dass ich recht selten Fotos verbreite. Oftmals bin ich mit den Ergebnissen nicht zufrieden genug, aber da bin ich mit Sicherheit nicht der Einzige.

Obwohl die Fotografie mein Hobby ist, sehe ich sie als Kunst, die in meiner Art der Umsetzung auch philosophische Züge annehmen kann. Daher werde ich auch das eine oder andere Mal vom Thema abweichen, Zitate einbinden, etc.

Ich bitte in meinem und im Namen dieser Website jeden ernsthaften Leser, meine Fotografie als ebensolche Kunst zu betrachten.

Meine (diese) Website ist nicht-kommerziell und ein rein privates Projekt.